Spanien heisst übersetzt: Land der Kaninchen! Interessant…

Wenn Euch das Fernweh packt und Ihr Lust auf Sonne und Süden habt, kann ich Euch Valencia empfehlen. Valencia ist die drittgrösste Stadt Spaniens, und touristisch weniger überlaufen als Barcelona und Madrid.

Die Altstadt ist eine der schönsten Altstädten, die ich je gesehen habe. Klein, aber oho, Valencia hat mich auch ein wenig an Rom erinnert. Als ich die Zitronenbäume entdeckt habe, war ich Feuer und Flamme. Ich liebe Zitronen und Orangenbäume.

Valencia verfügt über 150 km Radwege, Ihr müsst Euch unbedingt ein Fahrrad ausleihen und losradeln. Zwischendurch eine kleine Stärkung einlegen, mit einem leckeren Kaffee oder Churros mit Schokoladensauce hmmmm.

Barcelona ist eine wundervolle Stadt. Man kann sich ihr völlig hingeben und dem Alltag entkommen. Ich habe mich in Barcelona schockverliebt, bis in alle Ewigkeit, soviel steht fest.

Beim letzten Besuch habe ich die Bunkers del Carmel entdeckt. Hier bietet sich eine 360 Grad Sicht über Barcelona. (siehe unten)

Der Placa Reial, Nähe Las Ramblas, ist ein herrlicher Platz zum Cafe trinken und Flanieren. Die zwei Laternen auf dem Platz waren Antoni Gaudis erste Aufträge am Anfang seiner Karriere.

Man schlendert voller Freude in Barcelona durch die bildschönen Gassen. Ich fotografiere gerne bunte Türen, an welchen es in Barcelona nicht mangelt.

Park Güell und die Sagrada Familia sollten ebenso auf Eurem Pflichtprogramm stehen, am Besten an einem Wochentag.

In keiner anderen Stadt habe ich so viele Fotos geschossen. Ein Paradies für Hobbyfotografen. Anbei noch ein paar Impressionen.